Kölner Klaviertrio – Presse
URL: http://www.koelner-klaviertrio.de/de/presse05.php


Kopfleiste
Kölner Klaviertrio

Pressestimmen

Westfälische Nachrichten vom 4.1.2007

Beethoven meisterhaft in Szene gesetzt

Konzert des Kölner Klaviertrios im „Langen Haus“

-emk- Heek-Nienborg. Die letzten Mozart-Konzerte im Mozart-Jahr sind gerade verklungen, da wird ein ebenso strahlender Stern am Musikerhimmel der Klassik im neuen Jahr durch Konzerte gefeiert. Vor 180 Jahren starb Ludwig van Beethoven in Wien. Er war nicht nur Schüler unter anderem bei Wolfgang Amadeus Mozart und bei Joseph Haydn, sondern er gilt auch als Erfinder einer neuen Wertigkeit von Musik. Durch seine Kompositionen wurde die Musik zur Empfindungssprache, deren hohe Expressivität das Kölner Klaviertrio im voll besetzten Kammermusiksaal des „Langen Hauses“ der Landesmusikakademie NRW unübertroffen herausspielte.

Mit Walter Scrheiber (Violine), Joanna Sachryn (Violoncello) und Günter Ludwig (Klavier) waren vier [sic!] Meister am Werk, die mit ihren Darbietungen den Meisterkursus der Landesmusikakademie der kommenden Tage eröffneten. Neben den aufmerksamen Schülern des Meisterkurses, der am kommenden Sonntag (7. Januar, 11 Uhr) mit dem Konzert der Schüler enden wird, wussten auch die vielen Besucher diese Art der Musikalität zu schätzen. Rauschender Applaus, der leider keine Zugaben erpressen konnte, belohnte die Musiker, die sich mit dem „Geistertrio“ D-Dur (op. 70/1), dem Trio Es-Dur (op. 70/2) und dem „Erzherzogtrio“ B-Dur (op. 97) nicht gerade die leichteren Werke von Beethoven ausgesucht hatten.

Die Körpersprache der Musiker interpretierte zusätzlich die Musik, die immer wieder durch Konraste überraschte. Kein Satz der Kompositionen war vorhersehbar. Mal sanft, mal heftig fordernd verstand es Sachryn, aus ihrem Violoncello verschiedene Stimmungen zu entlocken, während Schreiber sogar noch akustische Signale durch lebhafte Fußtätigkeit hinzusetzte, die Beethoven wohl nicht in seine Kompositionen hineingeschrieben hatte. Ebenso sanft und perlend süß oder fordernd bespielte Ludwig sein Instrument.

Alle drei spielen in verschiedenen Ensembles im In- und Ausland mit großem Erfolg. Als Kölner Klaviertrio trifft das erst recht zu. Mittlerweile sind sie längst zu einem Highlight im Konzertprogramm der Landesmusikakademie geworden.

» zurück


» Impressum